Psychologische Sicherheit

Führung und Zusammenarbeit gemeinsam gut gestalten

Von psychologischer Sicherheit profitieren Menschen, Teams und Organisationen.

Eine Einladung zu einem produktiven und angstfreien Miteinander.

„Wer schon einmal in einem psychologisch sicheren Team gearbeitet hat, weiß diese ‚Superkraft‘ zu schätzen.

Und das Gute ist: Diese Kraft lässt sich wie ein Muskel gezielt trainieren.“

Karin Volbracht

Autorin, Master-Coach, Beraterin

Alle Grafiken im Buch von Karin Volbracht und hier auf der Seite hat Birte Holtmann gezeichnet.

WAS BEDEUTET PSYCHOLOGISCHE SICHERHEIT?

Psychologische Sicherheit beschreibt eine Qualität, die einzelne Menschen und ganze Teams beflügelt.

Teams mit einer eher hohen psychologischen Sicherheit sind nicht nur zufriedener, sondern nachweislich effektiver, innovativer und erfolgreicher.

Diese Sicherheit stellt sich ein, wenn Menschen sich angstfrei äußern können, Leistung und Ideen einbringen, Fragen stellen und Fehler machen können – ohne das Gefühl zu haben, ein zwischenmenschliches Risiko einzugehen.

Das klingt komplizert? Dann schau auf die vier Ebenen, über die sich psychologische Sicherheit entwickelt:

  • Du fühlst Dich zugehörig und akzeptiert.
  • Du bekommst Gelegenheit zu lernen und Neues auszuprobieren und wirst bei Fehlern nicht von anderen beschämt oder bestraft.
  • Dein Beitrag ist sichtbar und wird geachtet.
  • Das Team ist offen für Veränderungen und Du kannst Ideen dazu frei heraus sagen.
FÜR WEN IST DAS WICHTIG?

Führende setzen den Ton.


Gleichzeitig tragen ALLE gemeinsam Verantwortung für ein psychologisch sicheres Umfeld.

Die Superkraft entsteht gemeinsam.

Sie gedeiht durch die Kommunikationen und Interaktionen innerhalb einer Organisation und eines Teams.

Führungskräfte und die ganze Organisations-Kultur haben darauf großen Einfluss.

Doch jede und jeder Einzelne kann in der Zusammenarbeit mit anderen in Führung gehen und einen Beitrag für ein „angstfreies“ Umfeld leisten.

 

Autorin, Coach, Beraterin, Speaker

Karin Volbracht

  • Autorin des Buches „Psychologische Sicherheit. Die Superkraft erfolgreicher Teams“ (Haufe)
  • Moderatorin, Trainerin, Speaker
  • Systemischer Coach (Master Level)
  • Zertifizierter Business Coach (dvct)
  • Agile Team- und Organisationsentwicklerin
  • Dipl.-Studium Politikwissenschaft und Psychologie
  • Leidenschaftliche Teamarbeiterin mit Führungserfahrung in Top-Teams

Ein starkes Netzwerk

Manche Dinge schafft man als Solo-Selbstständige im Team effizienter und freudvoller als allein.
Ich freue mich über die Kooperationen in meinem Berater-Netzwerk next U e.V.  Von der geballten Kompetenz und psychologischen Sicherheit in diesem Team profitieren auch meine Kunden.

Resonanz zum Buch

Kompetenz überall spürbar

„Die Autorin versteht etwas von ihrem Fach, kennt das Thema aus der eigenen Praxis.

Ihre systemische Kompetenz ist überall spürbar – für mich ein echter Pluspunkt.“

Bernd Oestereich

5 Sterne! Direkt anwenden

„5 Sterne! Bausteine, Test und Tools kann ich direkt anwenden oder meinem Team vorschlagen. In vielen der Beispielgeschichten erkenne ich eigene Erfahrungen als Führungskraft wieder.

Insgesamt sehr hilfreich und gut strukturiert mit klarem Praxisblick auf Führung und Teamarbeit.“

Konstantin Lange

Mehr Energie für das Lösen von Problemen

„Ich habe das Gefühl (vom Team bestätigt), dass wir seitdem viel mehr unserer Energie für das Lösen von Problemen aufbringen – und weniger für interne Reiberei.“

Amazon-Kunde

Praktikerin am Werk - hilfreich

„Das Buch von Karin Volbracht ist besonders hilfreich, weil es auf anschauliche Art und Weise mit dem Thema vertraut macht.

Man merkt sofort, dass hier eine Praktikerin am Werk war, die aus vielen persönlichen Erfahrungen schöpft. Die Illustrationen sind wunderbar.“

Carsten Holtmann

Aktiv werden!
Führung und Zusammenarbeit verändern

Psychologische Sicherheit lässt sich beobachten und messen. Und was sich beobachten und messen lässt, das kann auch gezielt verändert werden.

Du kannst mit einem kurzen Test starten –  oder einfach mit dem Team Beobachtungen zum Thema sammeln (Material zum Download).

Die Beobachtungen beziehen sich unter anderem auf die Zugehörigkeit und wertschätzende Grundhaltung im Team, Feedbackfähigkeit, Umgang mit Fehler, Spannungen oder fordernden Ideen.

Ich biete den Test für das ganze Team auch online und anonym an – verbunden mit einem Auswertungs-Workshop.

Im nächsten Schritt geht es darum, zu reflektieren, was diese Beobachtungen über Führung, Kultur und Zusammenarbeit in Deinem Team aussagen. Erst dann geht es an das Planen, Probieren und Etablieren von kleinen Veränderungen, die große Wirkung entfalten können.

Material zum Download

Hier findest Du einen Fragenbogen zu Selbsteinschätzung Deines Beitrags zur psychologischen Sicherheit im Team, den Team-Test und eine Übung zur Kommunikation.

Kostenloser Download über das Formular weiter unten.

 

Was ist Dein Beitrag? Fragenbogen zur Selbstreflexion.

Nicht nur Führende, alle tragen zur Psychologischen Sicherheit im Team bei und können etwas daran ändern.

Hier kannst Du dir selber auf den Zahn fühlen, was Du zu einem wertschätzenden, erfolgreichen Umfeld beträgst.

 

Test: Zwölf Fragen zur psychologischen Sicherheit

Der Fragebogen zielt auf das individuelle Erleben und die Wahrnehmungen im Team ab.

Jede:r im Team kann da zu anderen Ergebnissen kommen. Wenn Ihr den Test gemeinsam macht, klärt bitte VORHER, wie Ihr die Ergebnisse besprechen wollt und was dann daraus folgen kann.

Für einen anonymen Online-Teamtest mit Auswertungs-Workshop nimm bitte direkt Kontakt mit Karin Volbracht auf.

Kleine Kommunikationsübung

Diese Übung mit Alltagsbeispielen schärft die Wahrnehmung dafür, welche Kommunikationen Psychologische Sicherheit schwächen oder auch stärken können.

Spiel gern einfach mit möglichen Varianten herum – es gibt nicht die einzig „richtige“ Lösung.

Der direkte Kontakt:

15 + 6 =